PIRATEN rufen zum Widerstand auf: Antidemokraten und Nationalisten sind nicht erwünscht

(Darmstadt/Darmstadt-Dieburg) Erneut ist es der NPD gelungen, einem Verbotsantrag zu trotzen: Sie wird entgegen dem erklärten Willen der Politiker und Bürger in Darmstadt am Freitag, dem 03.08., eine Kundgebung durchführen. Um zu zeigen, dass die NPD nicht willkommen ist, halten die PIRATEN Darmstadt/Darmstadt-Dieburg morgen ab 10:00 Uhr einen Infostand am Ludwigsplatz ab, an dem sich Mandatsträger sowohl aus der Stadt als auch aus dem Landkreis beteiligen werden. »Als Bürger in Darmstadt ist es notwendig, klar Position zu beziehen«, so Björn Semrau, Vorsitzender der PIRATEN Darmstadt/Darmstadt-Dieburg. »Daher rufen wir gemeinsam mit allen demokratischen Organisationen und Parteien dazu auf, morgen friedlich gegen rassistisches und nationalistisches Gedankengut Flagge zu zeigen. Wir wollen den Menschen zeigen, dass es demokratische und weltoffene Alternativen zu den menschenverachtenden Parolen der NPD und ihrer Sympathisanten gibt.«

Fraktion Freie Wähler - Piraten mit neuem Fraktionsgeschäftsführer

(Darmstadt-Dieburg) Die vorrangige Aufgabe der Unterstützung und Erreichbarkeit der Fraktion «Freie Wähler - Piraten» als Fraktionsgeschäftsführer übernimmt in Zukunft Michael Kittlaus, 45 Jahre alt, wohnhaft in Eppertshausen. Er beerbt den Posten von Peter Löwenstein der die Tätigkeit aufgrund gewachsener beruflicher Auslastung nicht mehr ausfüllen kann und daher den Wechsel selbst angeregt hatte.

Inhalt abgleichen