PIRATEN Darmstadt/Darmstadt-Dieburg zeigt Bürgernähe zum Tag der Deutschen Einheit

Die Piratenpartei Darmstadt/Darmstadt-Dieburg nutzte den Tag der Deutschen Einheit, um sich mit einem Infostand auf dem Ludwigsplatz vorzustellen. Zwischen 11.00 und 14.30 Uhr standen Vorstands- und Basismitglieder für Fragen und Gespräche bereit. »Die Bürger sollten von der Politik mehr einbezogen werden. Der aktuelle Zustand, nur über die Medien Informationen zu erlangen, ist dabei nicht ausreichend. Daher ist es den PIRATEN Darmstadt/Darmstadt-Dieburg auch wichtig, speziell am Tag der Deutschen Einheit auf die demokratischen Grundfesten unseres Rechtsstaats zu verweisen.«, so Björn Semrau, Vorsitzender der Piratenpartei Darmstadt/Darmstadt-Dieburg.

Obwohl manche Darmstädter das angenehme Wetter im Freien genossen, zeigte keine andere Partei Präsenz. »Man merkt in Darmstadt kaum etwas vom Feiertag. Es ist ein Jammer, dass an einem so bedeutsamen Tag die Piratenpartei die einzige Partei ist, die Präsenz zeigt.«, bedauert Gerhard Collmann, Schatzmeister der Piratenpartei Darmstadt/Darmstadt-Dieburg. »Das ist ein wichtiger Tag für die Demokratie. Das Ende der deutschen Teilung war auch das Ende einer Republik, die sich zwar ‚demokratisch‘ nannte, in der die Entscheidungen aber über die Köpfe der Bürger hinweg getroffen wurden.« Die Piratenpartei tritt dafür ein, dass sich mehr Menschen aktiv am politischen Geschehen beteiligen. Gleichermaßen will die Partei die Transparenz politischer Prozesse steigern. [1] Umfangreiche staatliche Überwachung der Bevölkerung, wie sie durch den Staatssicherheitsdienst der DDR geschah, lehnt die Partei entschieden ab. Die Debatte um staatliche Überwachung wird derzeit rund um das EU-Projekt INDECT geführt, in dessen Rahmen nicht nur das Internet, sondern auch der öffentliche Raum deutlich stärker als bisher nach ungewöhnlichen Aktivitäten abgesucht werden soll. [1] http://www.piratenpartei.de/politik/staat-und-demokratie/mehr-demokratie/ ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: Kreispressestelle der Piratenpartei Darmstadt/Darmstadt-Dieburg ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Pressesprecher: Ruben Bridgewater Festnetz: 06151 / 3659729 Mobil: 062 / 971 98 96 E-Mail: presse@piratenpartei-darmstadt.de ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------