Juli 2012

PIRATEN wehren sich gegen Populismus

(Darmstadt/Darmstadt-Dieburg, 30.06.2012) Auf dem Kreisparteitag der PIRATEN Darmstadt / Darmstadt-Dieburg verabschieden die PIRATEN neue Programmpunkte. Es geht unter anderem um einen offenen Haushalt, bei dem alle Daten der Verwaltung in weiterververwendbarer Form zugänglich gemacht werden sollen, um die Weiterführung der städtischen Bibliotheken und um die Finanzen auf kommunaler Ebene. Klar Stellung bezogen wird gegen das Vorhaben die Mathildenhöhe zum UNESCO Weltkulturerbe erklären zu lassen. Allein die Kosten der Antragsstellung in Höhe von mindestens 300.000 Euro sind angesichts der Kassenlage und der Unsicherheit der Erfolgsaussichten abzulehnen - zumal die Folgekosten sicher weit über diesem Betrag liegen werden.

PIRATEN wählen neuen Vorstand

Die PIRATEN Darmstadt-Darmstadt-Dieburg erweitern ihren Vorstand und wählen den bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden Björn Semrau zum neuen Vorsitzenden. Ihm zur Seite stehen Henning Stummer (stellvertretender Vorsitzender), Gerhard Collmann (Schatzmeister), Rüdiger Geib (Schriftführer), Isabelle Sattig (Beisitzerin), Markus Brechtel (Beisitzer) und Michael Breukel (Beisitzer). Der neugewählte Vorstand setzt auf stärkere Vernetzung von Stadt- und Landkreis und bereitet sich auf die kommende Bundes- und Landtagstagswahl vor.